Im Berichtsheft dokumentieren Jugendliche, was sie in Betrieb und Berufsschule gelernt haben. Auch die Zeit, die er zur Führung des Ausbildungsnachweises benötigt, muss ihm während seiner Arbeitszeit eingeräumt werden. Dann lässt dich die Kammer eventuell trotz hoher Fehlzeiten zur Prüfung zu. Das Führen eines Berichtsheftes ist damit ein Muss.Es sollte deshalb regelmäßig und ordentlich geführt werden. Ich habe innerhalb 2Wochen 2Abmahnungen bekommen. - Wer also nicht explizit die Info von der zuständigen IHK bekommt, die Nachweise nicht mitzubringen, der sollte sie auf jeden Fall dabei haben. werden nicht zur Prüfung zugelassen. Die korrekte Antwort hierauf lautet: Es kommt darauf an. Dann gilt die Prüfung als nicht abgelegt. Außerdem ist das Fehlen der Berichtshefte eine Möglichkeit nicht zur Prüfung zugelassen zu werden. ... ohne berichtsheft wird man nicht zur zwischen- und abschlußprüfung zugelassen. Wir wünschen dir jedenfalls, ob mit Verlängerung oder ohne, einen erfolgreichen Abschluss deiner Lehrzeit. Wer keine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf absolviert hat, ist nach § 45 Abs. Hallo als erstes meine Frage ich bin wegen nicht abgegebenen Berichtsheft nicht zur schriftlichen Prüfung zugelassen worden aber ich war zu dem Zeitpunkt krank. Lesezeit: < 1 Minute Werden Azubis zur für die abschließende Prüfung zugelassen, auch wenn sie während der Ausbildung sehr oft krank waren und entsprechende Fehlzeiten aufweisen? Ohne diesen Nachweis kann er nicht zur Abschluss- bzw. (§§ 43, 46, 62 BBiG und §§ 8 – 10 der PO). Hält sie die Zulassungsvoraussetzungen nicht für gegeben, so entscheidet der Prüfungsausschuss. 2 Berufsbildungsgesetz (BBiG) zur Abschlussprüfung zuzulassen, wenn er nachweist, dass er mindestens das 1,5-fache der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist, in dem Beruf tätig gewesen ist, in dem er die Prüfung ablegen will. Ohne ein solches Berichtsheft können sich Auszubildende nicht für die Abschlussprüfung anmelden bzw. Der Nachweis muss in der Regel durch ein ärztliches Attest geführt werden. Was ich vielleicht dazu sagen sollte ist dass mein Ausbilder oft Übertreibt. Ein ausgefülltes Heft ist Voraussetzung, um zur Prüfung zugelassen zu werden. Das Berichtsheft oder der Block muss dem Azubi vom Ausbildungsbetrieb kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Jetzt habe ich die Kündigung bekommen wegen zu vieler Fehltage in der Schule und nicht abgegebenen Berichtsheft. Ist dies nicht der Fall, so ist kein Anspruch auf Zulassung gegeben. Über die Zulassung zur Abschlussprüfung entscheidet die IHK. Nun würde ich aber gerne wissen, ob ich dann überhaupt zur mündlichen Prüfung zugelassen werde, wenn mein Berichtsheft nicht unterschrieben ist. Wirst du vor der Prüfung krank, kannst du jederzeit zurücktreten, vorausgesetzt, dass der Rücktritt rechtzeitig vor Beginn der Prüfung und durch schriftliche Erklärung erfolgt. Die Prüfung könnte also durchaus gefährdet sein. dass Azubis ein Nachweise zu führen haben. Diese ist bei der IHK einzureichen. Grundsätzlich steht im Gesetz (s.o.) Gesellenprüfung zugelassen werden. In meinem Betrieb ist nämlich zur Zeit auch noch Betriebsurlaub, kann es also nicht erneut unterschreiben lassen. Letztens kam er an von wegen dass mit meiner Prüfung könnt ich ohne Berichte ja wohl vergessen usw. 27. Ist die Zulassung zur Prüfung bei vielen Fehlzeiten gefährdet? April 2015 um 15:15 Uhr Hamburg : Ohne Notizen keine Prüfung: Fünf Fakten zum Berichtsheft Hamburg Um sich zur Abschlussprüfung anmelden … Zusammen mit deinem ordentlich geführten Berichtsheft ist es so möglich, nachzuweisen, dass du die erforderlichen Inhalte trotz Krankheit gelernt hast.